Follow by Email

Freitag, 20. Januar 2012

100 Tage Sex

Details über diesen Bericht zweier Amerikaner, die seit 14 Jahren zusammen leben und mit 2 kleinen Töchtern gesegnet sind, werde ich an dieser Stelle nicht verraten. Nur so viel: Lest dieses Buch!!! Auch wenn wohl niemand dieses Experiment, das durch eine dänische Männerselbsthilfegruppe inspiriert wurde, deren Mitglieder seit mindestens 100 Tagen keinen Verkehr mehr mit ihren Frauen hatten, nachvollziehen und selbst auspobieren wird (wiewohl es schon sehr verlockend klingt...), so kann jedes Paar dem hier beschriebenen Marathon eine Menge guter Ratschläge entnehmen. Nein, das Buch ist weder in sprachlicher noch in künstlerischer Hinsicht ein Reißer, und auch der Übersetzer war wohl während seiner Arbeit mehr mit seinen erotischen Phantasien beschäftigt, die unweigerlich des Lesers Gedankenwelt einnehmen, als mit der Suche nach gelungenen deutschen Entsprechungen diverser englischer Formulierungen. Daher hat er beispielsweise in regelmäßiger Abfolge immer wieder das im Englischen gebräuchliche "however" mit "Wie dem auch sei" übersetzt, was zwar nicht wirklich falsch ist aber doch schnell nerven kann. Und wer von uns kann schon eine "Pringles-Dose" mit einem erigierten Penis assoziieren? Doch diese kleinen Unachtsamkeiten spielen überhaupt keine Rolle, wenn man offen und neugierig das tatsächlich durchgeführte Experiment verfolgt und sich die vom Autor mit viel Einfühlungsvermögen erkannten und voller Offenheit plastisch dargestellten Lehren, Tipps und Anregungen für die Gestaltung einer wirklich diesen Namen verdienenden und auf lange Sicht angelegten Partnerschaft zu Eigen macht. Es geht nämlich nicht nur um die Erkenntnis, wie guter Sex funktioniert, sondern wie dieser auf die Beteiligten positiv zurückwirkt und das ganze Leben, Denken und Fühlen positiv beeinflussen kann. Ob Ihr es den beiden nun gleichtun, Euch bei der Lektüre lediglich ein wenig amüsieren oder aber versuchen wollt, das Extrakt dieses Experiments herauszulesen, auf dass es Euer Leben positiv beeinflusse, müßt Ihr selbst entscheiden. Ermutigend die abschliessenden Sätze sowohl des Buches als auch dieser Rezension: "Wir begriffen, dass es völlig unnötig war, hundert Tage hinter einander Sex zu haben. Schon dreißig Tage würden Wunder wirken. Oder zwanzig. Oder zehn."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen